News

Geisinger Störche haben ein neues Nest


Die Geisinger Störche haben eine neue Heimat, das alte Storchennest wurde durch ein neues ersetzt. Das alte Nest wurde immer höher und damit auch schwerer. Es war auf einer Holzkonst-ruktion befestigt, die schon in die Jahre gekommen ist und zunehmend verfaulte. Deshalb machte man sich im Rathaus und Bauhof Gedanken über einen Ersatz. Der neue Bauhofleiter Simon Glunk nahm im Januar Kontakt mit Storchenvater Man-fred Bartler wegen der Erneuerung des Nestes auf. Herr Bartler holte die Geneh-migung vom Regierungspräsidium ein und im Bauhof wurde anstelle der bisherigen Holzkonstruktion eine solche aus Metall hergestellt. Da blankes Metall aber die Störche vertreibt wurde die Konstruktion verzinkt und eloxiert. Am letzten Donners-tag rückte der Bauhof mit einem Hubs-teiger und einem Kran an und ersetzte das Nest. Es wog sage und schreibe eine knappe Tonne. Die Störche umflogen das Nest während der Arbeiten mit Reisig im Schnabel, beobachteten die Aktion und nahmen das neue Zuhause auch gleich an.

Text/Bilder: Paul Haug
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK